Das Loch in der Straße

Liebe Leser/innen,

ich liebe es, Themen mit Geschichten und Metaphern zu veranschaulichen!
Das Gedicht mit dem Titel „Autobiography in Five Chapters“ stammt von der amerikanischen Sängerin, Schauspielerin und Autorin, Portia Nelson.

Bestimmt fällt auch Ihnen schmunzelnd beim Lesen die eine oder andere Situation ein, in der Sie gestolpert sind?
Vielleicht treffen wir uns bald in meiner Praxis, um gemeinsam eine andere Gangart oder neue Wege für Sie auszuloten.

Ich freue mich darauf, Ihnen auf Ihrem Weg zu begegnen!

Herzlichst
Ihre

Natalie Maiwald

– I –
Ich gehe eine Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Bürgersteig.
Ich falle hinein.
Ich bin verloren.
Ich bin ohne Hoffnung.
Es ist nicht meine Schuld.
Es dauert endlos, wieder hinauszukommen.

– II –
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Bürgersteig.
Ich tue so als sähe ich es nicht.
Ich falle wieder hinein.
Ich kann nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein.
Aber es ist nicht meine Schuld.
Immer noch dauert es sehr lange herauszukommen.

– III –
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Bürgersteig.
Ich sehe es.
Ich falle schon wieder hinein… aus Gewohnheit.
Meine Augen sind offen. Ich weiß, wo ich bin.
Es ist meine Schuld.
Ich komme sofort wieder heraus.

– IV –
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Bürgersteig.
Ich gehe darum herum.

– V-
Ich gehe eine andere Straße entlang.

Diesen Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email