Leistungen

Was bedeutet Psychotherapie, Psychologische Beratung und Coaching?

Psychotherapie dient der Linderung seelischer Leiden.
Beratung und Coaching können Ihnen neue Perspektiven zu konkreten Fragen oder Problemen in persönlichen und beruflichen Lebensbereichen eröffnen.

Psychotherapie...

… bedeutet wörtlich „Behandlung der Seele“.

  • Psychotherapie bezeichnet die „gezielte professionelle Behandlung psychischer Störungen“ mit dem Ziel, seelische Beschwerden wie z. B. Ängste, Zwänge oder depressive Verstimmungen zu lindern. Für den Klienten geht es darum, den eigenen Selbstwert zu stärken und sich wieder mehr zu vertrauen, um Herausforderungen leichter meistern zu können. Das kann Lebensfreude und Lebensqualität zu steigern.

    Wer darf Psychotherapie anbieten? Mehr dazu lesen Sie hier…

    Auch Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz leistet betroffenen Menschen u. a. Hilfe, mit sich selbst in Kontakt zu kommen, eigene Stärken und Fähigkeiten zu entdecken und diese Ressourcen wieder für sich einzusetzen. Wer das eigene Gleichgewicht findet und zu mehr innerer Stabilität kommt, kann das eigene Leben in eine neue Balance bringen.

Pharmakotherapie und Psychotherapie sind die Hauptsäulen der Behandlung seelischer Erkrankungen und werden häufig kombiniert.

  • Pharmakotherapie ist die medikamentöse Therapie und wird durch einen Psychiater, Neurologen oder durch Ärzte anderer Fachrichtungen verordnet.
  • Ein weiterer wichtiger Bestandteil einer Therapie ist die gezielte und umfassende Aufklärung über die jeweilige Diagnose. Die Aufklärung

– vereinfacht für Klienten und Angehörige komplizierte Fakten,
– schafft Klarheit und Orientierung in der Behandlung,
– gibt Sicherheit und macht Mut.

Das Verstehen-Können der eigenen Symptome ist wichtige Grundvoraussetzung für einen selbstverantwortlichen Umgang mit der Situation und für mögliche Schritte der Veränderung.

Auch in der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz können Schwerpunkte aus verschiedenen  Verfahren und Methoden angewandt werden, z. B.

Integrative Therapie-Ansätze vereinen diverse Methoden.

Die Integrative und Allgemeine Psychotherapie geht von der Einmaligkeit eines Menschen und seiner Lebenssituation aus. Das erfordert in jedem Einzelfall eine individuelle Therapie zu entwickeln. Der äußere Rahmen (z. B. Zeit, Kosten) wird ebenso berücksichtigt, wie der ganze Mensch mit Körper, Geist, Seele in seiner Umwelt.
Quelle: therapie.de / SGIPT

Wichtige Bezugspersonen und Angehörige können in die Therapie einbezogen werden, wenn es gewünscht und hilfreich ist.

Notfallkontakte finden Sie hier.

Psychologische Beratung ...

… bedeutet, dass ein/e psychologische Berater/in einen Klienten in Gesprächen in einem Veränderungsprozess begleitet, z. B. Umgang mit

  • Beziehungs- / Familienproblemen
  • Stress, Überlastung, Erschöpfung
  • Trauer und Verlust
  • Sinnfragen und Wünschen nach persönlichem Wachstum.

Es geht auch hier für den Klienten darum, mit sich selbst in Kontakt zu kommen, sich selbst zu sehen und daraus neue Perspektiven entwickeln zu können.

Der gemeinsame Blick richtet sich auf die Möglichkeiten des Klienten mit dem Ziel, Ressourcen wie  persönliche Stärken, Kraftquellen und Kompetenzen zu entdecken und zu aktivieren. Wer sich selbst und den eigenen Fähigkeiten wieder mehr vertraut, der kann Herausforderungen im Leben mutiger begegnen.

Der Berater verhält sich empathisch, wertschätzend, vertrauensvoll und seine Rolle kann durchaus auch kritisch und hinterfragend sein.

Coaching...

… zielt auf den Wunsch nach Veränderung im beruflichen Bereich ab. Coaching bedeutet die Entwicklung eigener Lösungen in konkreten Fragestellungen des Klienten (Coachee) in strukturierten Gesprächen, z. B. zu

  • Verbesserung eigener Leistungsfähigkeit und Potenzialentwicklung,
  • Beruflicher Neuorientierung und Karriereplanung,
  • Planung Kommunikationsstrategien,
  • Weiterentwicklung von (Führungs-)Stärken und Fähigkeiten,
  • Teamentwicklung,
  • Rollen – / Zielkonflikten,
  • Prävention bzw. Umgang mit Dauerstress, Burnout.

Auch hier richtet sich der gemeinsame Blick auf die Möglichkeiten des Klienten oder des Teams: Das Ziel kann sein Talente, Kompetenzen, persönliche Kraft- / oder Resilienzquellen zu entdecken und zu aktivieren. Aktuelle Konflikte beinhalten vielleicht die Chance zum Wachstum und zur persönlichen Weiterentwicklung.

Der Coach benötigt Wissen über Organisationen, Hierarchie, Führung, Dynamiken von Teams, Prozesse und Konflikte.

Sie haben noch Fragen? Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.